Rente mit 67 wird zum Spielball der Machtgierigen

Der Demagoge, 1.

Sinnlos ist die Rente mit 67 eh, denn das heißt nur, wer früher stirbt oder nicht mehr Arbeiten kann, bekommt weniger Rente.

Nuns also steht sie wieder im Mittelpunkt der Diskussion und unser Demagoge Lindner will schon wieder die Rente kürzen, in dem er geschickt eine neue „Flexibilität“ aufbauen will. „Die Bürger müssten selbst entscheiden können, ob sie Abschläge durch einen früheren Renteneintritt in Kauf nähmen, betonte Lindner“.(1)

Lindner sagt nicht, wie viele Rentner heute schon Hartz IV als Aufstocker beantragen müssen, um überhaupt ein Existenzminimum zu erreichen. Der Fixpunkt ist der Dreh am Lindnermodell und die Hoffnung, dass viele Ältere aufgeben und resignieren. „Es ist erforderlich, dass wie einen Fixpunkt haben, unterstrich er“. (1)

Der Demagoge, 2.

Nur welche Abschläge er machen will, verrät er nicht, aus den Krankenkassenbeiträgen wissen wir, wie das abläuft, jedes Jahr wird gestrichen. Der Demagoge als Rattenfänger, für wie blöde hält er eigentlich Rentner, die mit 60 schon 45 jahre gearbeitet haben, während er mit 60 grade mal 30 oder 35 Jahre aufweisen kann? Ach ja, er ist ja Beamter, deshalb wird nur über Rente und nicht die Pension diskutiert.

1)http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE6AG06N20101117

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: