Der Wald bringt Kohle in die Kasse der Milliardäre und Millionäre

Who is who?

Der Kampf um Natur und Umwelt ist schon längst zu einer Schlacht um das schnelle, große Geld geworden. Ob in Stuttgart 21 die Parkschützer ein kleines Stück Wald vor den Giganten der Monumente schützen, oder eine handvoll Waldfreunde in Brasilien, die Macht des Geldes wird sie alle fressen.

Schon längst haben die Heuschrecken nach dem Finanzcrash 2008 neue und sichere Kapitlanalage gesucht und sie werden schnell fündig. Einer der neuen Lieblinsgobjekte des Hochadels Freiherr zu Guttenberg gibt ja seine Kapitalanlagen der Öffentlichkeit nicht preis oder bekannt, wir wissen nur, er ist ein leidenschaftlicher Jäger *, Tierschutz ** hin oder her– , der Stiftungsfonds der US-Universitäten und andere „institutioneller Kapitalanleger“ ist der Wald, auch der deutsche Wald.

„Forste sind inflationsgeschützte Investments, die sich weitgehend unabhängig von den Kapitalmärkten entwickeln. Damit gelten sie als Anlagen, die ein Portfolio stabilisieren können. Überdies rechnen Experten mit steigenden Preisen, denn Wälder sind nicht beliebig reproduzierbar“. (1)

Ich habe Schwein gehabt. ***

Die Überlegungen der Heuschrecken ist also weniger auf die Pflege und den Erhalt der Wälder gerichtet, sondern mehr in ihrer Funktion im Weltmarkt Kapital, und da zählen eben „Inflationsschutz, Kapitalmarktunabhängigkeit, Portfoliostabilität und Preisentwicklung und Begrenzung“ mehr als ein paar Parkschützer in einem Schloßgarten, der auch noch für die Öffentlichkeit da ist.

Heuschrecken lernen schneller als unsere Politiker denken können, und darin liegt wohl das  Grundübel unserer parlamentrischen Demokratie, abgesehen vom Lobbyismus. 

„Der Bad Homburger Feri Euro Rating Services zufolge hatten Initiatoren 2009 mit Wald- oder Holzfonds 131,7 Millionen Euro eingesammelt, nach 72 Millionen Euro 2008 und 17 Millionen Euro 2007. Doch zurzeit gibt es kaum Waldfonds am Markt, also rechnet die Ratingagentur bis Ende 2010 mit einem Eigenkapitalvolumen von 50 bis 100 Millionen Euro“. (1)

1)http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article10638787/Investitionen-in-Waelder-schuetzen-vor-Inflation.html?wtmc=RSS.Geld.Geldanlage

*http://www.mein-parteibuch.com/wiki/Karl-Theodor_Freiherr_von_und_zu_Guttenberg

**Der Grundsatz des Tierschutzgesetzes lautet: „Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schaden zufügen“ (§ 1 S. 2).

***http://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2010/10/28/moslems-integrieren-sich-zu-schnell-auf-deutsch/

„Fridolin war nun Dank der Initiative einer intoleranten moslemsichen Mutter kein Schlachtvieh mehr und wurde umgehend nach Hause geschickt. Und dort sitzt er nun glücklich und freut sich des Lebens und auf Weihnachten, wenn er dann seinen vielen Kindern im Stall und an der Krippe die „Schnitzelgeschichte und seine glückliche Rettung“ als Weihnachtsmärchen erzählt und um acht Uhr pünktlich nach der deutschen Leitkultur zu Merry Chrismas eine dicke Möhre verzerrt und mit seinen Freunden und Kindern teilt“. ***

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: