CDU grenzt Moslems aus und will eine Pleite-Leit-Kultur

Es gibt sie eben, diese Herrenelite aus Stammtisch und Politik, die Andere so gerne ausgrenzt und die eigenen Pleitegeier nicht sehen will.

In der CSU und CDU soll nach der Laberrede von Bundespräsident Wulff, er hat etwa 100 mal WIR gesagt und sonst nicht viel, die erneute Leitkulturdiskussion ausgebrochen sein.

– „Die rheinland-pfälzische CDU-Abgeordnete Julia Klöckner betonte nach Angaben von Teilnehmern zunächst, dass der Islam nicht zum Fundament der Kultur in Deutschland gehöre“. (1)

– Zuvor hatten sich CSU-Politiker wie der Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich von Wulff abgesetzt. „Um das klar zu sagen: Die Leitkultur in Deutschland ist die christlich-jüdisch-abendländische Kultur. Sie ist nicht die islamische und wird es auch nicht in Zukunft sein“, betonte Friedrich.(1)

Es wäre mal schön, diese neue deutsch-jüdische Elite undLeitkulturfanatiker würden endlich mal die Verantwortung über die Pleitekultur bei den Landesbanken und der HRE übernehmen, doch dazu fehlt ihnen der Mumm.

1)http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE6940AW20101005

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: