SPD-Mann Drexler bekennt Farbe als Sprecher von „Stuttgart 21“.

Offenbar erkennt die SPD mehr und mehr die Tatsache an, man kann nicht auf zwei Hochzeiten tanzen, denn so etwas nennt man in der Ethik und Moralphilosphie Opportunismus.

Nun hat die SPD im Ländle von Friedrich Schiller, Hermann Hesse und Albert Einstein erkannt, dass der Bürger der Souverän der Demokratie ist und die Schwaben nun mal keinen sinnlosen, teueren und neuen Bahnhof wollen, der nichts bringend als ein paar Gleise weniger und die Fahrt von Ulm nach Stuttgart soll sich um 25 Minuten verkürzen. Dafür Milliarden auszugegen entbehrt einfach einer Logik der Vernunft.

Der seit Wochen anhaltende Bürgerprotest hat nun bewirkt, dass die SPD eine längst fällige Volksabstimmung will und der bisher als „Sprecher des Bahnprojekts Stuttgart 21 tätige SPD-Landtagsabgeordnete Wolfgang Drexler tritt zurück. Ein kleiner Erfolg für die Gegener von Stuttgart 21, der aber zeigt, was Bürgerprotest auslösen kann, denn es ist ja nur ein Erfolg und ein sehr kleiner, wen man das Ziel der protestierenden Bürger zugrunde legt.

Man kann nur hoffen, dass die  SPD, Grünen und dieLINKE ihre Grabenkämpfe beenden und im Bundestag eine Änderung des GG zu Zugunsten für Volksabstimmungen bei Großprojekten ab 250 Millionen Euro der öffentlichen Hand und privater Finanzkartelle einbringen. Denn dann würde auch der Kampf gegen die Atompolitik von Schwarz-Gelb sehr schnell Erfolg haben.

1)http://www.welt.de/politik/deutschland/article9696174/Bahnprojekt-Stuttgart-21-verliert-seinen-Sprecher.html?wtmc=RSS.Politik.Deutschland

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: