Burger King vor der Pleite

Nicht nur die Kebap-Buden stehen vor einer schlechten Zukunft, sondern auch einer der größten Fastfoodketen der Welt, Burger King. Das Traditionsunternehmen für Cheeseburger und andere Fastfoodprodukte will den gesamten Laden verkaufen, offenbar steht man vor dem „Aus“.

„An der Börse“ wird der Fastfoofriese „mit etwa 2,3 Milliarden Dollar bewertet“, über aktuelle Umsatzzahlen und Gewinnprognosen findet man leider nichts. (1)

Bekannt ist nur, dass „die US-Fast-Food-Kette Burger King … offenbar mit verschiedenen Interessenten über einen Verkauf gesprochen“ hat. Die britische Beteiligungsgesellschaft 3i Group und andere haben ihr Interesse gezeigt, in dem sie Gespärche mit Burger King führte. Für die Belegschaft des Fastfoodmammuts stehen schwere Zeiten ins Haus, insbeosndere wenn man wie aus Hamburg weiß, dass man Betriebsräte rausmobben will, denn diese hätten das verbriefte Recht auf „Sozialpläne“ für den Fall der Fälle.(2)

1)http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE68004420100901

2)http://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2010/08/24/bei-burger-king-in-hamburg-wird-absurd-gemobbt/

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: