Berühmte Jugendrichterin aus Berlin begeht Selbstmord

Sie war für ihr Modell bekannt, dass sie zuerst im Problembezirk Neukölln einführte, später kam es in ganz Berlin zur Geltung, angeblich unumstritten. Man kann es so beschreiben, zwischen Tat  und Strafe sollte keine Zeit verloren gegehen, ob da immer sorgfältig ermittelt wurde, darf man bezweifeln.

Das Modell kann auch so beschrieben werden, die „Kleinen hängt man immer schneller, die Großen lässt man dafür immer öfters laufen“. Zu Fällen wie dem der Berliner Politiker um den Banken- und Plattenbautenskandal hat sich Frau Richterin Kirsten Heisig nie geäußert. Prozessorgie über Jahre hinweg, Angeklagte die sich heute noch für unschuldig halten und Politiker wie Klaus Landowsky (CDU) die über 30 000 Euro Pension erhalten.(4)

Nun hat sich die Richterin selbst gerichtet, nähres wurde uns nicht mitgeteilt, auch von einem Abschiedsbrief ist nichts bekannt. „Die Leiche der 48-Jährigen wurde am Samstag nach mehrtägiger Suche in einem Waldstück im Norden Berlins entdeckt.

Manchmal gehe sie auch sonntags ins Gericht, um in Ruhe ihre Prozesse vorzubereiten, hatte die Richterin eingeräumt. Manchmal habe sie aber das Gefühl, dass alles zu viel sei.

Ihre Töchter hielt Heisig aus allem heraus. Von ihrem Mann, einem Staatsanwalt, lebte sie getrennt. Die Richterin hatte gesagt, dass ihr der Erfolg zu schaffen mache. Ich hab keine Freunde hinzugewonnen. Ich fühle mich oft als Exot wahrgenommen.“ (1)

Welche Freunde meinte Frau Heisig, wenn man weiß, dass den oben eh nichts geschieht, alleine hunderte von Berliner haben systemtisch Steuern hinterzogen, sind zwischen der Schweiz hin und her gependelt um ihren Reichtum zu genießen“ und keiner steht deswegen vor Gericht.

Die Großen lässt man laufen, die Kleinen hängt man auf, hat Frau Heisig wohl nie gehört. Erinnert sein auch noch mals an den Selbstmord eines Richters in Nürnberg, ofenbar ein Job mit Folgen für viele, oder? (2)

1)http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/article8309647/Berliner-Jugendrichterin-begeht-Suizid.html

2)https://harrygambler2009.wordpress.com/2010/03/02/richter-erhangt-sich-landgericht-nurnberg-furth/

3)http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-R%C3%BCdiger_Landowsky

http://www.sueddeutsche.de/politik/ruediger-landowsky-vor-gericht-der-angriffslustige-1.116978

http://www.tagesspiegel.de/berlin/landowskys-beredtes-schweigen-vor-gericht/1570824.html

4)http://www.sozialismus-von-unten.de/lr/artikel_1696.html

http://de.indymedia.org/2004/02/75028.shtml

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

2 Antworten to “Berühmte Jugendrichterin aus Berlin begeht Selbstmord”

  1. Marti Says:

    Ob es wirklich Selbstmord war, das ist die Frage.

    Wer mehr zu den Ungereimtheiten erfahren will, lese „Was spricht gegen Selbstmord von Kirsten Heisig?“ bei Europenews:

    http://europenews.dk/de/node/33453

    Oder den Originalbeitrag mit einer sehr interessanten Diskussion aus mehr als 300 Kommentaren bei Fakten -Fiktionen.

    • harrygambler2009 Says:

      Auf die möglichen Zweifel an den Thesen zum Suizid der Richterin:
      1) Wenn sie sogar ein Fußballfan war, denn musste sie vor dem Argentinenspiel geschockt gewesen sein, gerade wenn man weiß, welchen Einfluss ein „Bushido“ auf junge Straftäter und erwachsen Fußballspieler hat: „Ich ficke alle deutschen Frauen“ und in seinem Film zeigt er, wie ein Puffgänger seiner Freundin einfach mal eins in die Fresse schlagen darf.
      Für eine Richterin wie Heisig und ihrem Anliegen muss das wie Hohn klingen, wenn die neuen deutschen Helden von Kapstadt sich zum nächsten Spiel um den WM-Titel mit dem „Song“ von Bushido „Fackeln im Sturm“ aufputschen und das noch über die Medien verbreitet wird.
      Der Fall Bushido und Klau von Songs ist ja wohl auch bekannt, was oll so einer schon mal selber geschrieben haben? Welche neue Helden züchten wir da heran im Schatten der Vuvuzela, ich weiß ja nicht, wie Frau Merkel beim Kabinenbeusch reagiert hat, für Frau Heisig und ihre Sauberkeitsmentalität muss das wohl mehr als eine Ohrfeige gewesen sein.
      Und ich weiß auch nicht, was die Helden wie Thomas Müller oder „Schweini“ Schweinsteiger ihren Frauen oder Mütter oder gar Oma´s schenken, denn Song von Bushido „ich ficke alle deutschen Frauen“ sollten sie sich auf jeden Fall mal reinziehen, damit sie wissen, was Schweinsteiger und Co von Frauen halten. Die Migrantenkinder können darüber nur schmunzeln, ihre Frauen sind ja damit nicht gemeint.
      Ich kann die Gefühlswelt von Frau Heisig verstehen, was hat ihr Kampf gebracht, außer dass nun Bürgermeister Buschkowsky den Bushido Rap liebt?
      Weiß ja nicht, was Bildung in diesem Land für einen Wert hat, ich jedenfalls bewundere den jungen „schwulen Mann“ der Bushido seinen Cocktail im Bergheim in die Fresse geschüttet hat, als der ihn dämlich angelabbert hat.
      Welche Achtung sollte ich vor Frau Merkel, Siggi Löw und den Helden von Südafrika haben? Einen Cocktail würde ich dafür nicht ausgeben, viel zu wertvoll der alkoholfreie Drink, kostet fast fünf Euro, dafür müssen einige in diesem land 4 Studen und mehr ackern.
      Auch kann man merkwürdiger Weise auf euerem Blog keinen Kommentar hinterlassen, habt ihr Angst vor „Bushido“ und den neuen Helden?

      2) Nicht das Modell von Kirsten Heisig ist erfolgreich, die Songs von der WM Südafrika sind es: …“ich ficke alle deutschen Frauen“, super Modell, Deutschland 2010. Und ob einer der Täter nicht wieder rückfällig geworden ist, müsst ihre die Frauen fragen, wenn „sie mal wieder als dreckige Schlampe“ angemacht werden und bespuckt werden, weiß ja nicht, auf was die neuen deutschen Helden und ihre Frauen so stehen, Frau Heisig fand das bestimmt nicht respektvoll, oder?
      Und von den Mobbern der Nationlamannschaft aus Frankreich und Mithelden vom FC Bayern wissen wir, sie haben sich nur eine minderjährige Lolita-Prostituierte teilen müssen, die wurde wie eine Gummipuppe weitergereicht. Eine erwachsene Bordsteinschalbe hätte den „Jungs mal den Schniple langzogen, wie ein Kaugummi quasi“, doch vor goßen Frauen haben die merkwürdiger Weise alle Angst, es muss noch ein Kind sein, Lolita nennt man das in der Szene, super Sache und Helden und Respekt vor Frauen ist auch so eine Sache.
      http://dieaktuelleantimobbingrundschau.wordpress.com/2010/07/04/im-osten-brennt-die-luft-agg-beauftragte-rudersdorf/
      c

      3. bis 11. Der Organisator und Leiter der „Projektgruppe Fanmeile 2006 und danach“ hat auch keinen Absachiedsbrief hinterlassen. Zu Anfand haben alle 2005 und 2006 über sein Projekt „Acht Fanmeilen“ in Deutschland gelacht, Sponsoren kamen nicht aus Deutschland, Hunday und anderen haben ihm geholfen. Als die Show los ging und die Fanmeilen zum Boom wurden, da kamen sie alle die mit der großen Klappe, Kerner, Jauch, Beckmann und Sippschaft, nur wer hat den Job gemacht, wer kennt den Mann mit den tausend tollen Ideen außer sich die Birne voll ballern?
      Nach dem Endspiel zwischen Italien und Frankreich stand er auf, ging aus seinem Haus im Norden von Berlin in sein Gartenhaus und jagte sich eine Kugel durch den Kopf, ohne Abschiedsbrief, doch etwas ist in dem Mann zerbrochen, Frau Heisig kannte ihn wohl.
      Wer war der Mann der diese fabelhafte Idee der Fanmeile mit dieser Toporganisation hatte, kennt ihr ihn? Schweigen wie immer bei euch Helden.

      Komisch, oder was habt ihr noch an Mythenbildung in der Tasche, die bösen Russen können es ja nicht gewesen sein, die schicken ukransiche Bordschwalben nach good old fucking germany, nehmen wir doch die Chinesen, die eignen sich gut als Feind oder bleiben wir lieber bei Ben Ladin und den Moslems, ein Kopftuch kann oft mehr verändern als 100 Millionen Fahnen in den Händen der „kleinen Biedermeier 2010“. Träumt weiter euere Heldenmythen von „Richterinnen und anderen wackeren Burschen wie Thomas Müller oder Sarrazin“, nur das Leben hat eine andere Wahrheit zur erzählen und davor habt ihr Angst, warum eigentlich?
      Harry Gambler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: