Ex-Kanzler Schmidt mischt SPD auf

Einer gegen Alle.

Während nach dem Debakel der SPD bei der Bundestagswahl 2009 die Nachdenklichkeit über den Hartz IV- Schlaglochkurs eingezogen ist, poltert nun im Ex-Kanzler Helmut Schmidt (Spitzname Schnauze Schmidt-Bergedorf) ins Alltagsgeschäft.

Ex-Kanzler und Kettenraucher Schmidt fordert die Rente erst ab 70 Jahren, warum nicht erst nach dem Tod, bleibt sein Geheimnis.

So was lieben natürlich die Medien. Und Schmidt analysiert dann weiter, dass die Menschen nicht mit  60 oder 61 in Rente gehen sollten, sondern erst mit 65 und dann Stufenweise bis 70 Jahre das Rentenalter angehoben werden sollte. Der Mann lebt wohl etwas in der Vergangenheit, was in seinem biblischen Alter auch nicht schlimm ist, denn heute gehen viele schon ab 50 in Frührente und so was hält kein Sozialsystem aus.

Und laut Schmidt, der immer noch einen grünen Horroreffekt in seiner Optik verspürt, hätten wir Deutsche zu viel Angst vor Atomkraftwerken, Waldsterben und atomarem Weltkrieg.

Der Mann hat es gut, an dem geht die Zukunft ohne Spuren vorbei. Alter ist eben nicht gleich Weisheit oder manche lernen es eben nie. 

1) http://nachrichten.aol.de/nachrichten-politik/altkanzler-helmut-schmidt-fordert-rente-mit/artikel/20100228091809849638495

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: