Hat Guttenberg rohe Schweineleber gegessen?

In der Bundeswehr bahnt sich ein neuer Skandal an. Ausgerechnet in der Kaserne, in der auch Karl Theodor gedient hat, war Komasaufen und rohe Schweineleber essen Alltag.

„Auch mussten einige Soldaten so viel Alkohol trinken, bis sie sich übergeben hatten. Manche Soldaten mussten sich auch vor allen Kameraden ausziehen und danach Kletterübungen machen. Mit den Aktionen konnten die Soldaten innerhalb ihrer Abteilung aufsteigen“.(1)

„Die Missbrauchsfälle werden angeblich schon seit den 80er Jahren als Rituale ausgelebt“. (1) und damals war auch Karl Theodor Rekrut.

Bei den Talibans in Afghanistan hält man von solchen Ritualen alleine schon aus religiösen

Gründen gar nichts, vielleicht sind sie deshalb im Bürgerkrieg so erfolgreich. Während die Komasäufer und Leberfresser hoffen nicht dort sterben zu müssen. Für welchen demokratischen Wert wollen nun diese Soldaten kämpfen?

Eine alte Volksweisheit sagt, Schwein bleibt Schwein. Nur die Talibans mögen keine Schweine und Moslems schon erst recht gar nicht, so etwas nennt man wohl kulturellen Wert. Da kann ich die Talibans verstehen,  ich mag auch keine Schweine.

1) http://www.webnews.de/http://www.shortnews.de/start.cfm?id=814735

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: