Einmal Hartz IV, immer Hartz IV

Hoffnungslosigkeit für immer

Hartz Im Empfänger zu sein, heißt nicht nur ohne Arbeit zu leben und mit einem Beitrag aus der Arbeitslosen leben zu müssen, den kein Politiker will. Nur wir Bürger und Arbeitnehmer sind davon betroffen.

Und nach 5 Jahren Hartz IV kann man getrost sagen, Hartz IV ist der Einstieg in das Prinzip Hoffnunglos. Fast kein Hartz IV Empfänger kommt aus diesem Ghetto mehr heraus.

„Einmal Hartz IV – immer Hartz IV: Nur einer Minderheit gelingt nach dem Bezug des Arbeitslosengelds II die Rückkehr ins normale Berufsleben. Dies zeigt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung“.(1)

Man kann es drehen und wenden wie man will, Hartz IV ist die soziale Ausgrenzung für immer.

1) http://nachrichten.aol.de/nachrichten-wirtschaft/nur-minderheit-schafft-ausstieg-aus-hartz/artikel/2009121510304516465289

Advertisements

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “Einmal Hartz IV, immer Hartz IV”

  1. Wolle Says:

    Hartz IV Empfänger werden vom Amt auch nicht mehr gefördert, weil die allgemeine dikriminierende Ansicht vertreten wird, dass die Hartzler selbst schuld sind, dass sie so weit nach unten gekommen sind, durch Faulheit und mangelndem Einsatz.
    Dann werden die Leistungen auf ein Minimum gekürzt weil: ‚wer nicht arbeitet soll auch nicht Essen…‘ selber schuld wer zu faul ist…

    Und von diesem bißchen Geld sollen die Leute sich ernähren, einkleiden, weiterbilden und bewerben.
    Die Denkweise der Politik und der Ämter stimmt nicht.
    Das Gesetz Hartz IV wurde kreiert und beschlossen unter der allgemeine Annahme daß Arbeitslose generell faul und unmotiviert sind.

    Wer einmal auf Hartz ist, bekommt nichts mehr außer seine Almosen.
    Eventuell wird ein Kurs finanziert, der heißt dann: Plus 50 – wie bewerbe ich mich richtig.
    Nützt ja nicht

  2. Wolle Says:

    Hartz IV Empfänger werden vom Amt auch nicht mehr gefördert, weil die allgemeine diskriminierende Ansicht vertreten wird, dass die Hartzler selbst schuld sind, dass sie so weit nach unten gekommen sind, durch Faulheit und mangelndem Einsatz.
    Dann werden die Leistungen auf ein Minimum gekürzt weil: ‚wer nicht arbeitet soll auch nicht Essen…‘ …selber schuld wer zu faul ist…

    Und von diesem bißchen Geld (am besten noch Essensmarken) sollen die Leute sich ernähren, einkleiden, weiterbilden, ein soziales Leben führen und sich bewerben und vorallem: Sich schnellstmöglich wieder integrieren. Wie soll das gehen? Ohne Geld?
    Diese Denkweise der Politik und der Ämter stimmt nicht!
    Das Gesetz Hartz IV wurde kreiert und beschlossen unter der allgemeinen Annahme daß Arbeitslose generell faul und unmotiviert sind. Weil sonst wären sie ja nicht arbeitslos geworden!

    Wer einmal auf Hartz ist, bekommt nichts mehr außer seine Almosen.
    Eventuell wird noch ein Kurs finanziert der heißt dann: 50 Plus – wie bewerbe ich mich richtig.
    Nützt die beste Bewerbung nichts, wenn die Gesellschaft denkt, dass man unfähig und nicht leistungsfähig ist. Aus dem sozialen Leben fällt man raus, weil man finanziell schon nicht mehr mithalten kann und auch das Ansehen sinkt. Irgendwann wird man auch so, wie das Bild dass sich die Leute von Hartz IV Beziehern machen.

    Bevor alles geändert wird, müssen erstmal die Begriffe abgeschafft werden: Hartz IV, arbeitslos, ARGE, Bedarfsgemeinschaft und noch einige mehr die so negativ besetzt sind.

    Ich glaube in dieser Phase hat es auch keinen Wert neue Vorschläge zu machen, wie man die Arbeitslosigkeit und Hartz IV abschafft. Erst muß diese negative Belegung abgeschafft werden.
    Die Leute die arbeiten wollen sollten besser gefördert werden und auch die Arbeitgeber müssen umdenken. In Unternehmerkreisen kommt es doch auch öfter mal vor, daß einer eine Pleite hinlegt. Ist doch nicht gleich eine Schande, oder? Dann fängt man halt wieder von vorne an. Aber das geht eben nur mit Geld und helfende Hände die einem eine Chance geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: