Die „heißen Jungs“ von der FDP

Anstalt für Armut

Kaum ein Tag vergeht, in dem nicht ein Mitglied der schwarz-gelben Koalition einen Beitrag in die Runde wirft, der den Hartz IV Empfängern Geld wegnimmt und eben dann von Politikerinnen von der FDP wie Frau Müller-Trimmbusch für Secondhand Shopfahrten per Dienstwagen ausgegebn werden kann.

Nun haben sich die Truppe um Guido Westerwelle dem Bürgergeld angenommen, eigentlich im Grunde genommen eine gute Idee, die der Chef der Drogeriekette DM hat. Leider hat er das EU-Recht übersehen und die Frage ausgeklammert, wenn wir alle Behörden auflösen, wohin dann mit den Millionen von Staatsdienern.

Die FDP-Jungs um Westerwelle wollen nun auch ein Bürgergeld einführen, eines, das aber wohl nur den Hartz IV Empfändern zustehen soll, oder wie?

>> Zur Ablösung und Absenkung der asozialen „Hartz IV“-Regelleistungen – durch ein asoziales „Bürgergeld“: „Wir wollen Hartz IV durch ein leistungsfreundlicheres und arbeitsplatzschaffendes Bürgergeld ersetzen“, sagte der FDP-Finanzexperte Hermann Otto Solms der „Springer“- Tageszeitung „Die Welt“. <<

Dank dem FDP-Bürgergeld der Regelfall.

So richtig hat also unser Hermann die Idee nicht verstanden, ist ja auch nicht schlimm, er ist ja Mitglied bei der FDP. Denn das Bürgergeld steht allen Bürgern zu, sonst funktioniert die Idee nicht. Doch da die FDP nicht gerne was für uns Bürger macht, hat sie das Modell einfach genommen und will es statt Hartz IV einsetzen. Von der Idee her nicht schlecht, wenn man weiß, dass dann die Hatz IV Beschnüffelung aufhört.

Doch die FDP wäre nicht das Kind vom Ich-Menschen Guido, wenn er nicht damit nicht denn Ärmsten der Armen eines auswischen will. Denn er will mit der Einführung des Bürgergeldes statt Hartz IV den Betrag kürzen, das heißt, jeder Arbeitslose erhalt dann nach einem Jahr ALG 1 weniger Geld und das ist asozial.

 „Einsparungen sind in nennenswerten Umfang möglich. Hier kann eine schwarz-gelbe Koalition viel Sinnvolles auf den Weg bringen, sagte der CDU-Mittelstandspolitiker Michael Fuchs der Neuen Presse“.(1) Im Klartetx heißt das, ein Hartz IV´ler kommt dann im Monat nicht mehr auf 800 sondern höchsten auf 650 bis 700 Euro, und so was nennt man Armut produzieren.

Was mit den Aufstockern geschieht, weiß auch keiner, die kriegen dann wohl garnichts mehr. Traurig, was heute so als liberal gilt.

http://www.webnews.de/kommentare/552114/0/Buergergeld-statt-Hartz-IV-Was-ist-Besser.html

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: