Camorra, Cosa Nostra und ’Ndrangheta lieben es münchnerisch

Die Mafia ist auch schon da.

Die Mafia ist auch schon da.

Deutschland scheint für die Mafiagruppen aus aller Welt ein Wellness Paradies zu sein. Ob es die Russen in Berlin sind, die Türken im Ruhrpott oder eben die italienischen Mafiagruppen in München, alle fühlen sich wohl hier.

„Die Mafia ist ein schleichendes Gift, das sich unbemerkt immer weiter ausbreitet“ sagen Münchner Mafia-Jäger und bringen damit eines der größten Probleme auf den Punkt.* Doch eine zulange Zeit im Ruheraum macht die Jungs nervös, so haben sie jetzt begonnen, kleine Sachen zu organisieren.

„Die ’Ndrangheta“, hier spielen die Frauen immer eine wichtigere Rolle, „beispielsweise ist im Drogenhandel äußerst aktiv und macht mit Kokain ein Vermögen“.* Andere wiederum betreiben das klassische Handwerk der Schutzgelderpressung und einige haben  im Hotel- und Immobiliengeschäft Fuß gefasst und verdienen viel, viel Geld auf Mafiaart.

*http://www.webnews.de/http://www.abendzeitung.de/muenchen/127605

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: