Die Straßenherrschaft der kurdisch-libanesische Großfamilien

Wem gehört die Straße.

Wem gehört die Straße.

Eines der vielen Phänomene unserer Zeit ist die Herrschaft der kurdisch-libanesische Großfamilien über Straßen in bestimmten No-Go-Areas. Ob in Berlin, Bremen und Essen, die Familienclans mischen zusammen mit den Gangs mit, wenn es um Macht und Kohle geht.

Sie „bedrohen sogar Polizisten“ oder legen auch mal einen mit Vorhersage um. „Ein Mord mit Ansage, als Hussein E. am 30. Januar 2009 erschossen wurde“.*

*http://www.webnews.de/http://quadraturacirculi.de/2009/08/22/verpisst-euch-deutsche/

Advertisements

Schlagwörter: ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: