Behörden und Nachbarn schauen weg.

Bei Opfern nicht wegschauen.

Bei Opfern nicht wegschauen.

Im Land Brandenburg in der Uckerland-Gemeinde Lübbenow/Neuruppin wurde ein 13 jähriges Mädchen neun Jahre lang versteckt und vernachlässigt.  „Ein 13-jähriges Mädchen soll in Brandenburg von seinen Eltern neun Jahre lang versteckt und vernachlässigt worden sein. Das Kind ist geistig behindert und hat körperliche Schäden, sagte der Neuruppiner Oberstaatsanwalt Jürgen Schiermeyer am Mittwoch der dpa“.

Zeit zum Handeln

Zeit zum Handeln

Erschreckend an dem Fall ist nicht nur, das Eltern so etwas tun, den offenbar hat der asoziale Umgang mit dem Kind zu den körperlichen und geistigen Schäden geführt. „Ob und in welchem Maße dies auf das Verhalten der Eltern zurückzuführen sei, werde nun geprüft“.

Und man traut seinen Augen nicht, wenn man liest, dass „Nachbarn der Familie in der Uckerland-Gemeinde Lübbenow (Uckermark) mit ihren rund 350 Einwohnern müssten von der 13-Jährigen gewusst haben , sagte Rupprecht der dpa. Wenn dann jahrelang nicht reagiert wird, dann macht mich das sprachlos. Zugleich warnte er vor einer Vorverurteilung der Behörden“.

Slogan der Täterrepublik: Der Tod ist kein Beweis.

Slogan der Täterrepublik: Der Tod ist kein Beweis.

Warum? Behörden sind bei uns für die Bürger da und noch mehr für die, die sich nicht wehren können, Kinder und Opfer. Die Verwahrlosung der Behörden und Beamtenkultur als Diener des Staates und der Bürger unter dem Dach des Grundgesetzes sollte nun endlich mal offensiv angegangen werden. das Kind muss nun einen lLben lang für die Unfähigkeit der Behörden und deren Mitarbeiter leiden. Warum stellen sich Politiker immer gleich hinter die Täter und Wegschauer? Warum stellen sie sich nicht auf die Seite der Opfer?

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: