Arcandor wird zerlegt.

Der hat noch einen Job bei Karstadt.

Der hat noch einen Job bei Karstadt.

Die Bemühung von Graf von und zu Guttenberg, Arcandor und Quelle in der Insolvenz zu zerlegen und Arbeitsplätze zu vernichten, ist aufgegangen. Heute meldet Reuters, „der insolvente Handels- und Touristikkonzern Arcandor bereitet sich nach dem überraschenden Rückzug des Sanierungsspezialisten Horst Piepenburg einem Magazinbericht zufolge offenbar auf eine Zerschlagung vor“.

Der Angang eines Insolvenzverwalters heißt immer, es ist schon Wasser an Bord und das Schiff sinkt gleich. Und auch bei Opel lässt der Graf nicht locker, er will den Laden zerlegen. „Im Gerangel um Opel hat sich Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg erneut gegen eine Festlegung der Bundesregierung auf Magna als Retter für den angeschlagenen Autobauer ausgesprochen“. Der Junge will wohl der „Arbeitsplatztotengräber“ Nummer Eins werden.

Ich dachte immer, die Politik will sich nicht in die Wirtschaft einmischen, nur helfen. Wenn das was Guttenberg macht, keine Einmischung ist, dann bin ich der Kaiser von China.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: