Schweinevirusgrippe mutiert und bildet wahrscheinlich einen Superkiller.

Der Virus ist sozial gefährlich.

Der Virus ist sozial gefährlich.

In Mexiko ist es zuerst aufgetreten, der Schweinegrippevirus neuster Prägung. Rasch hat es sich weltweit ausgebreiet und in Deutschand haben wir bisher 300 Fälle, die relativ harmlos verlaufen sind. Nun stellt man fest, dass in Australien und Südamerika das Virus mutiert ist und eine Art aggressiven Virus im „Zusammentreffen mit den normalen Influenzaviren“ bildet. Und es fällt auf, dass „Personen über 50 Jahre  seltener erkrankten als junge Menschen“.

Ziemlich überflüssig in dieser weltweiten Virusbeobachtung ist die Bemerkung von Frau Merkel, „die Bundesrepublik (sei) für den Fall einer weiteren Verbreitung der neuen Grippe gut gerüstet“. Da man den neuen Supervirus in seiner entgültig mutierten Form noch nicht kennt, kann man auch über den Verlauf der Erkrankungen wenig sagen, was soll also das Gequatsche?

Gut schützen kann man sich, in dem man niemand die Hände gibt und diese oft wäscht und schrubbt. Ich wusste schon immer instinktiv, warum ich Frau Merkel nie die Hand geben würde, no shake hands is in.

Advertisements

2 Antworten to “Schweinevirusgrippe mutiert und bildet wahrscheinlich einen Superkiller.”

  1. flashplayer Says:

    Great post!

  2. Alex62 Says:

    Of course this same point is generally put forward by the Deniers as a pretext for dismissing the scientific consensus. ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: